Stärken Sie Ihr Immunsystem!

Die Tage werden kürzer und kälter. Daher neigen die meisten von uns dazu, die kalten Monate vorwiegend unter der Decke zu verbringen. Verzichten Sie aber nicht auf frische Luft. Spaziergänge zur Mittagszeit versorgen den Körper mit wichtigem Vitamin D, es ist essenziell für das Immunsystem und den Knochenbau.

Das Tageslicht liefert uns reichlich Vitamin D, aber bestimmte Nahrungsmittel auch. Zum Beispiel Lebertran oder fetter Seefisch(Hering Aal, Makrele,Lachs).

Kommen Sie gesund durch die ansteckende Jahreszeit und geben Sie Viren keine Chance!

Nutzen Sie jede Gelegenheit um sich draußen zu bewegen.
Übrigens: Experten empfehlen täglich einen mindestens 3000 Schritte langen Spaziergang. Und ein solcher dauert nicht mehr als eine halbe Stunde. Die positive Wirkung von frischer Luft auf das Immunsystem ist vielfach belegt und ein gutes Mittel um die Abwehrkräfte zu steigern. Folglich werden durch die Bewegung im Grünen Stresshormone abgebaut, der Blutdruck und die Herzfrequenz werden reguliert. Schon fünf Minuten reichen aus, um die Muskeln zu entspannen und Blutdruck zu senken.

Vergessen Sie nicht die Wohn-und Arbeitsräume regelmäßig zu lüften.

 

Die Kälte ist nicht für die Erkältungs-Wellen verantwortlich, sondern  die warme, verbrauchte Luft in Kaufhäusern, Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln, im Büro und in allen schlecht gelüfteten Haushalten.

Runter vom Sofa! Raus an die frische Luft!

Ein Paar Regeln sollte man aber  beachten. Sehr wichtig ist in jedem Fall die passende Garderobe. Der “Zwiebellook” ist die beste Variante, wenn man sich im Freien körperlich betätigt. Es sollte am besten warm, wetterfest und bequem aus atmungsaktiven Materialien sein. Besonders wichtig sind warme Socken und festes Schuhwerk, welches Nässe und Kälte abweist.

Schützen Sie auch die empfindlichen Körperstellen, wie Kopf, Hände und Nierenbereich. Die Haut und die Lippen können jetzt auch eine fettreiche Pflege vertragen, Kälte, trockene Luft und schnelle Temperaturwechsel kann sich negativ auf das Hautbild auswirken.

Die fettreiche Creme und ein Lippenbalsam mit Bienenwachs oder Jajobaöl kann auch sehr hilfreich sein. Erfahren Sie mehr zum Thema “Wie Sie trockene Haut im Winter vermeiden und sich davor schützen” im Online-Magazin “myPfadFinder“.

Ziehen Sie sich richtig an und genießen Sie den Winter.

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung!

Trotz jeder Menge frischer Luft, darf natürlich auch die Ernährung mit ihrer besonderen Bedeutung nicht außer Acht gelassen werden. Obwohl Lebensmittel wie Kohl, Kraut, Kürbis, Lauch und Zwiebel notwendige Vitamine liefern und stärken, wärmen sie zusätzlich den Körper von innen. Damit alle für die Abwehr entscheidenden Stoffwechselvorgänge ablaufen können, ist das Immunsystem auf essenzielle Nährstoffe angewiesen. Hier insbesondere auf Vitamine und Mineralstoffe.

Auch das Trinken ist im Winter genauso wichtig wie im Sommer. Die Schleimhäute können  Krankheitserreger optimal mit der ausreichende Flüssigkeitsversorgung abwehren.

Stärken Sie Ihr Immunsystem und kommen Sie gut durch den Winter. Genießen Sie die Natur zur jeder Jahreszeit!

Agnes Sobotta,
salutem-Iserlohn